Ein neues OpenSource Projekt schickt sich an zu schaffen was die Großen, wie Microsoft, Google und Canonical bisher nicht geschafft haben.

Maru ist ein OpenSource Projekt welches einen vollwertigen Desktop auf dein Nexus 5 bringt. Es installiert Android 5 und Debian auf deinem Handy. Wenn du unterwegs bist, funktioniert dein Handy wie gewohnt. Wenn du aber einen Monitor, eine Maus und eine Tastatur anschließt, dann hast du einen vollwertigen Debian-Desktop zur Verfügung.

Microsoft bietet diese Funktion in seinem neuen Lumia 950 als Windows Continuum an. Das Problem ist, dass Microsoft Telefone eher Exoten im Markt sind. Dafür ist Windows noch immer der defakto Standard auf Desktop-Rechnern.

Canonical hat vor über zwei Jahren ihr Projekt, Ubuntu auf Android angekündigt, dieses wurde aber in der Zwischenzeit zu Gunsten von Ubuntu Phone nicht weiter entwickelt. Vor ein paar Tagen wurde das neue Ubuntu Tablet angekündigt, welches die gleiche Funktion wie Maru bietet. Das Tablet ist aber noch nicht verfügbar und Ubuntu Phone ist, wie Microsoft, eher ein Exot auf mobilen Geräten.

Google verfolgt einen anderen Ansatz. Statt ein Desktop auf Ihre Android Geräte zu bringen, versuchen sie mit ChromeOs und den ChromeBooks aus Android ein Desktop-Betriebssystem zu machen. Für ChromeOs gibt es aber leider nur wenig Desktop-Anwendungen und man muss zur Nutzung immer Online sein.

Es bleibt also spannend wer dieses Rennen gewinnen wird.

Ich habe mich in den early access für Maru eingetragen und werde das ganze ausprobieren. Sobald ich meinen Download-Link erhalten habe, werde ich Maru mal ausprobieren und euch darüber berichten.